Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
„Wer Antworten sucht, muss Fragen stellen“ – Lesung und Lieder zum 1. Mai. Die Autorin Gabriele Gillen liest aus ihren satirischen Texten. Es geht um soziale Spaltungen und deutsch-deutsche Begegnungen, um Hartz IV und andere Erziehungsmaßnahmen für Arme, um mediale Ventilatoren des Substanzlosen, Hirnforscher aus der Google-Kiste und gesundheitsfanatische Bessermenschen. Der Schauspieler Thomas Rühmann, einer der Gründer des Theaters, singt dazu Lieder aus seinem vielfältigen Repertoire.
Dienstag, 1. Mai, 11 Uhr
Pascal von Wroblewski gastiert mit ihrem Programm „Bach on the Beach“. Die Jazz-Ikone wagt mit ihrem Quartett eine herrliche Gratwanderung zwischen Klassik und Moderne, voller Spielfreude und frei von allen Konventionen. Die Musiker interpretieren Ausschnitte aus dem Magnifikat, der H-Moll-Messe und anderen Werken Johann Sebastian Bachs.
Freitag, 4. Mai, 19.30 Uhr
20 Jahre LeipJAZZig-Orkester – "Sieben Arten, den Regen zu beschreiben“ heißt die aktuelle Komposition  von Stephan König, dem Pianisten und Gründer des sächsischen Klangkörpers. Das LeipJAZZig-Orkester gehört zu den originellsten Großformationen der europäischen Jazzszene.
Freitag, 11. Mai, 19.30 Uhr
20 Jahre Theater am Rand – Zum Jubiläum stellen die Gründer Thomas Rühmann und Tobias Morgenstern das neue Theaterbuch vor und erzählen Anekdoten aus 20 Jahren Graswurzeltheater.
Sonnabend, 13. Mai, 14 Uhr
„Dshamilja“ – Thomas Rühmann und Tobias Morgenstern erzählen die schönste Liebesgeschichte der Welt auf ihre ganz eigene Art: ohne Theaterbimborium, nur mit der Kraft der Worte und einer eigens komponierten Musik.
Sonnabend, 13. Mai, 17 Uhr
"Schwarz ohne Zucker“ – Die beiden Theater- und Filmstars Irma Münch und Hermann Beyer wenden spielen in diesem Stück der skandinavischen Autorin Kirsten Stina Michelsdatter zwei Menschen, die erst nach langen Ehejahren zu einer heitere Offenheit finden.
Mittwoch, 16. Mai, 15 Uhr
Donnerstag, 17. Mai, 15 Uhr
Freitag, 18. Mai, 19.30 Uhr
Sonnabend, 19. Mai, 19.30 Uhr