Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen
Wriezen

Chronik 2014

Chronik der Stadt Wriezen 2014 - erarbeitet von Regina Müller

Januar 2014

Seit 2006 ziehen Sternsinger durch Wriezen, dieses Jahr sammeln sie Spenden für Flüchtlinge aus Malawi.

Neuer Trainer der Landesklassemannschaft des FSV Blau Weiss Wriezen. Vereinsvorsitzende R. Müller holte Mario Will für die 1. Männermannschaft.

Evangelisches Johanniter Gymnasium und S. - Allende – Schule führen Tag der offenen Tür durch und werben für Schüler.

25 Jahre Wildgehege Wriezen, 1989 wurde es offiziell gegründet, hervorgegangen aus einer Anlage in der Jagdhunde ausgebildet wurden. Heute gibt es im Wildgehege Schwarzwild, weißes, schwarzes und wildfarbenes Damwild, Sikawild, Muflons, Waschbären, einen Dachs, zwei Füchse, einen Steinmarder und Zwergkaninchen.

Der Landtagsabgeordnete Marco Büchel will ein Zeichen setzen für die Wiederbelebung einer verschlafenen Schulbibliothek. Er spendet privat Broschüren über Landespolitik, Bücher zu Jugend-Themen wie Facebook, Bulimie und Drogen. Die Schüler sollen die Bibliothek selbst leiten.

Land verspricht 5 Mill. € für neues Konzept für Brandenburger Schulen, um Vertretungslehrer zu engagieren. Hochwertigen Vertretungsunterricht zu gewährleisten ist nicht leicht. Jetzt wird Schulausfall abgefangen durch die Aufhebung von geteilten Stunden, durch den Wegfall von Förderstunden und Ganztagsangeboten.

Schüler des Johanniter Gymnasiums reisten in die Gedächtniskirche Berlin, um dort den Buß- und Bettagsgottesdienst mit einer Probe ihres schauspielerischen Könnens zu bereichern.

Die Landtagsabgeordnete Jutta Lieske besucht das Johanniter Gymnasium, die DRK Kita, die AWO Kita „M.Juchacz“, die Kita „Pusteblume“ in Lüdersdorf“ und die Grund- und Oberschule „S. - Allende“ in der Stadt Wriezen.

Das Amt Barnim Oderbruch und die Stadt Wriezen wollen eine gemeinsame Verwaltung. Die Gemeindevertreter des Amtes wollen aber kein Stadtmodell, so die letzte Beratung. Durch gemeinsame Beratungen wollen die Wriezener und das Amt Barnim Oderbruch einer vom Land verordneten Fusion zuvorkommen. Dafür soll es vom Land einen Zuschuss von 500.000,-€ geben.

Wriezener Frauenbildungsstätte Franzenhof bietet ein großes Programm, Stressabbau ist ein großes Thema.

Wriezener Eisbären, darunter die Ärztin Daniela Dilling springen am 02.01.2014 in das kalte Wasser des Waldbades. Dieter Eichner hat als Gründer der Wriezener Eisbären 1968 mit Eisbaden angefangen, damals noch als Student.

Im CVJM Wriezen lernen Jugendliche spielerisch die Gefahren von Alkohol bei einem Präventionsprojekt kennen. Die Jugendlichen zeigen sich beeindruckt von den Erzählungen zweier Alkoholkranker.

46 Ausbildungsanwärter haben sich im Rathaus Wriezen einem Eignungstest unterzogen. In drei Stunden werden bei einem Test die Fähigkeiten im Bereich Mathematik, Deutsch, Geschichte, Geographie und Politik abgefragt.

Februar 2014

In der Stadt wird diskutiert, dass die Grundschule in der Krausenstraße geschlossen werden soll. 200 Schüler sollen dann die Schule im Hauptgebäude in der Hospitalstraße nutzen.

Schüler spielen Stadtverordnete, sie saßen im Rathaussaal auf den Plätzen der Stadtverordneten und diskutierten ausführlich. Bei einer Führung durch das Rathaus durften die Fünftklässler anschließend ihre Nasen in fast alle Bereiche stecken.

In der Wriezener JVA arbeitet Pfarrer Christian Kohler als Seelsorger, in Gesprächen vertrauen sich die Häftlinge ihm an. Einmal im Monat bietet er einen Gottesdienst an, außerdem können sich Häftlinge zu Einzelgesprächen anmelden. Im Frühjahr und Herbst lädt er die Häftlinge im offenen Vollzug ein, für die Gemeinde Reichenberg ehrenamtliche Arbeit zu leisten.

Fünf Mitarbeiter der Wriezener Firma Preuß kümmern sich im Bereitschaftsdienst um den Winterdienst. Im Winter sind 48 Mitarbeiter im Einsatz, da geht es nicht nur um Winterdienst, auch um nötige Baumfällungen. Jeder Mitarbeiter dreht seine festen Runden mit seinem festen Fahrzeug.

Der Landtagsabgeordnete Andreas Büttner besucht das Johanniter Gymnasium in Wriezen und sprach sich für mehr Schulpsychologen in Brandenburg aus, bezahlt vom Land, denn die Kommunen haben kein Geld.

Eine Bürgerversammlung in Altwriezen befasste sich mit Problemen des Ortsteiles, so zum Beispiel mit dem LKW Verkehr durch das Dorf. Mit dem Chef des Agrarunternehmens hat man sich in Wriezen auf gegenseitige Rücksichtnahme geeinigt. Fünf Leute aus dem Ortsteil haben sich bereiterklärt, ein Gespräch mit dem Bauer zu führen.

Veranstaltungen auch in den Ortsteilen: Trödelmarkt in Eichwerder, Skatturnier in Haselberg, Rentnertreff in Biesdorf und Schulzendorf, Neujahrsempfang der FDP.

„Gemany‘s Next Topmodel“ geht in die neunte Runde. Mit Betty aus Lüdersdorf und Antonia aus Hoppegarten sind zwei Mädchen aus dem Landkreis Mol dabei.

Die Haselberger Freiwillige Feuerwehr gründet eine Nachwuchsgruppe, dabei stellt sich heraus, dass es einen großen Mangel an Lehrmaterial gibt. Der neue Jugendwart Tom Reyer besucht jetzt einen Lehrgang in Eisenhüttenstadt, um die Jugendlichen überhaupt ausbilden zu können.

Die Kindertagespflege aus Altgaul übernimmt Patenschaft für weißes Damwild, deshalb werden auch weitere Sponsoren gesucht. Viele andere Tiere im Wildgehege suchen auch Paten.

Zwei große Schaufenster der „Stiftung Oderbruch“ sind zu einer Fenstergalerie geworden. Der Sprecher der Stiftung Dr. Peter Hanke kümmert sich um Bilder von Malern und Fotografen, die hier ausstellen können.

Wriezener SPD strebt die Mehrheit an, Sozialdemokraten stellen ihr Wahlprogramm vor. Kandidatinnen für die Stadtverordnetenversammlung wollen Mut machen.

März 2014

Der CVJM sucht einen ehrenamtlichen Busfahrer für den blauen Bus.

Die Bibliothek im Johanniter Gymnasium hat sich durch eine Spende von 200 Büchern und

1000,-€ vergrößert.

Eva Klawitter gründet mit Kindern zwischen 6 und 12 Jahren in Haselberg eine Naturschutzgruppe.

Mit den Kindern möchte sie ihre direkte Umwelt erforschen - was blüht und lebt auf dem Land.

In jeden Ortsteil wurde für die Wahl als Ortsvorsteher ein Kandidat gefunden und bestätigt, so der Wahlausschuss im Rathaus.

Landtagsabgeordneter Marco Büchel beschenkt 18 Kitas in der Region mit Apfelbäumchen, so auch die Wriezener Kitas.

 

April 2014

Saisonstart am 5. April für Frühlingsanfang im Keramik – Cafe Altwriezen. Neben 8 Keramikern stellen auch 17 Gastkünstler aus.

Am 12. April laden die Mitglieder des Netzwerkes Natürlich Heilen zum 7. regionalen Naturheiltag in das Johanniter Gymnasium ein.

In Frankenfelde organisiert der Heimat- und Geschichtsverein Frankenfelde ein Osterfeuer am alten Sportplatz.

Am 30.04.2014 trafen sich Schulzendorfer und ihre Gäste zum Maifeuer auf dem Reiterplatz.

Im Amtsblatt wird die Genehmigung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Solarpark Haselberg“ bekanntgegeben.

Mai 2014

Mehr als 8000 Zuschauer waren beim Motocross in den Silberbergen, ein jährlicher sportlicher Höhepunkt in der Stadt Wriezen.

Am 5. Mai fand wie jedes Jahr die Gewässerschau mit Vertretern des Gewässer - und Deichverbandes statt.

Auf zum 7. Pflanzen- und Blumenmarkt hieß es am 13 Mai auf dem Marktplatz. Hier bieten Gärtner und Hobbygärtner ihre Frühjahrsblumen zur Bepflanzung an.

Auf der Festwiese in Eichwerder fand am 10.05.das Dorffest 2014 unter Leitung des Heimatvereines statt.

Traditionell wird in Wriezen der 17. Deichtag vom 16.05 bis 18.05.2014 gefeiert, dabei gab es wie immer viel Besucher.

Auch Haselberg feiert, so am 28.05. das Scheunenfest bei B. Leue mit viel Musik und vielen Besuchern.

Am 25. Mai 2014 finden in Wriezen die Wahlen zum Europäischen Parlament und die Kommunalwahlen des Kreistages MOL, der Stadtverordnetenversammlung Wriezen und jeweils die Wahl des Ortsvorstehers statt.

Juni 2014

Die Haselberger Freiwillige Feuerwehr gestaltet einen Umzug zum 80 – jährigen Bestehen, leider kann die Feuerwehr gar nicht ausrücken, da der Robur ausgemustert und nicht mehr verkehrssicher ist. Brandmeister Wolfgang Puhlmann und Frank Dehn wurden mit der Ehrennadel des Landes in Silber ausgezeichnet.

Am 24.06.2014 konstituiert sich die neue Stadtverordnetenversammlung, zudem werden Erklärungen zur Bildung von Fraktionen abgegeben.

Die CDU und UWG haben eine gemeinsame Fraktion gebildet. Die Stadtverordneten haben bei ihrer ersten Sitzung beschlossen, dass Allende Schüler in der Krausenstraße bleiben. Die Abgeordneten verpflichten sich, den Grundschulstandort fünf Jahre zu erhalten.

Der Imkerverein Wriezen feiert 125 – jähriges Jubiläum, 40 Mitglieder zählt der Verein heute, zehn davon sind Frauen.Über die ersten 60 Jahre des Vereins ist nicht viel bekannt. Die Imker wurden zu einer Sparte des „Verbands der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter.

Im Namen der Stiftung Oderbruch und der Märkischen Ingenieur Bau GmbH übergaben Matthias Trömel und Manfred Tömel der S.- Allende Schule, der Schulleiterin Frau Fuhge einen Scheck in Höhe von 1100,-€. Das Geld soll in die beiden Bibliotheken, in Spielmaterial für den Ganztagsunterricht und für Preise für das Sportfest fließen.

In der JVA Wriezen werden Strafgefangene auf ein Leben in Freiheit vorbereitet. Uckermärkische Bühnen zeigen in der JVA Wriezen ein Stück über einen alkoholabhängigen Jugendlichen. Das Theater möchte spannende Stücke zeigen, die die Jugendlichen betreffen.

Die AWO Kita „Pusteblume“ in Lüdersdorf feiert im Juni das 30 - jährige Bestehen, die Öffentlichkeit ist herzlich willkommen. Die Kita feiert die ganze Woche, jeden Tag ist ein Kulturprogramm auf dem Plan.

Bewohner der August – Ellinger - Straße haben das erste Mal ein Straßenfest in Wriezen organisiert, dabei wurden 353,-€ für das Wildgehege gesammelt.

Seit März hat Haselberg eine Naturschutzgruppe, die unter Anleitung der ehemaligen Bio Lehrerin Eva Klawitter arbeitet. Die Gruppe hat bereits eine Schautafel im Park aufgestellt, auf einer Seite sind Vögel der Region zusehen, auf der anderen Seite Naturschätze der Region.

Der Wriezener Ortsverein der SPD hat der Jugendfeuerwehr Wriezen einen Computer und einen Drucker übergeben. Die Jugendwartin Anja Rosch betont, der Computer wird für die Ausbildung der Jugendlichen eingesetzt.

Das Bahnhofsgebäude in Wriezen wird am 20. Juni 2014 versteigert. Das Mindestangebot liegt bei 35.000,-€.

Juli 2014

Eltern treffen sich auf dem Spielplatz in Wriezen, neben dem Rathaus, in einer öffentlichen Elterninitiative „Wir kämpfen für einen Kinderarzt“. Nachdem die Kinderärztin Rosemarie Tetzner 2013 in den Ruhestand gegangen ist, gibt es nur noch einen Kinderfacharzt in Wriezen. Dies reicht nicht, die Eltern müssen mit ihren Kindern bis nach Strausberg oder Bad Freienwalde fahren, dies ist verkehrsrechtlich nicht allen möglich, da sie kein PKW haben. Laut

Kassenärztlicher Vereinigung liegt der Versorgungsgrad im Kreis MOL bei 200 Prozent, dies bedeutet, im Kreis sind ausreichend Kinderfachärzte vorhanden.

Auf der Freilichtbühne steigt in Wriezen vom 01. -3. August zum ersten Mal das „Village“. Helio, Die Männer und „soundappeal“ treten auf. Ziel sei, neben dem Deichtag eine weitere, andere Art von Kulturereignis zu schaffen, das Menschen in die Region lockt.

Viele kommen und sagen, laßt uns hier nur Beachvolleyball spielen und genießen. Wie jedes Jahr im Juli wird durch den TKC das Beachvolleyballturnier in Wriezen organisiert. 32 Männermannschaften und 14 Frauenmannschaften haben sich angemeldet, die aus ganz Deutschland anreisten. 2015 wird der 15. Geburtstag des Turniers gefeiert.

Schülerinnen und Schüler des Johanniter – Gymnasiums gestalten ein witziges Theaterprojekt, welches „Aschenrunzeln“ genannt wird. Die Gruppe hat bekannte Märchenerzählungen durcheinander geschüttelt, mit einander vermischt und gegen den Strich gebürstet.

Fragen zu royaler Familie und Grammatik, 68 Schüler der S.- Allende- Schule nehmen am Englisch – Wettbewerb teil. Die Ergebnisse von 32 Schülern liegen über den Landesdurchschnitt. Der Wettbewerb Big Challenge wird inzwischen in fünf verschiedenen Ländern durchgeführt.

Wriezener Erstklässler aus der S.- Allende- Schule erhalten nach der Vergabe der Jahreszeugnisse Gutscheine für die Stadtbibliothek. Jetzt wo die Schüler lesen können, sollten sie die Möglichkeit haben sich Bücher auszuleihen.

Raubüberfall sorgt für Glücksgefühle, bis zu 198 männliche Jugendliche Strafgefangene werden in der JVA Wriezen auf ein Leben in Freiheit vorbereitet. Nicht nur am Sozial - auch am Suchtverhalten wird gearbeitet. Mehr als 80 % der Gefangenen pflegten einen missbräuchlichen Umgang mit Drogen oder seien abhängig. In der Gesellschaft braucht es Methoden, Gewalt zu verhindern und zu begegnen, so der Anstaltsleiter der JVA.

In Wriezen fand am Wochenende eine Feuerwehrolympiade statt, der Spaß stand dabei im Vordergrund. Schulzendorf II konnte seinen Wanderpokal verteidigen. Bei der Olympiade ging es um Geschicklichkeitsspiele und Spaß. Dabei ging es um Spiele mit Bierkästen, Sprinten auf selbstgebauten Holzskiern oder um das Balancieren von Wassergläsern oder Bällen. Sieben Männermannschaften und vier Jugendmannschaften waren am Start.

Die Friseurteams Schwefel mit Standort in Wriezen und Neutrebbin haben Zertifikate vom Ministerpräsidenten Dietmar Woidke überreicht bekommen. Im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens werden sämtliche Abläufe des Unternehmens aus Sicht der Kunden betrachtet. Gesichert wird die Service – Qualität durch kontinuierliche Weiterbildung der Mitarbeiter, der Ausbildung von Nachwuchskräften und den Vergleichen bei Wettbewerbern des Handwerks.

Die Kita „Freundschaft „ feiert Schultütenfest und erhält von der „mib“ einen Scheck in Höhe von 650,-€. Das Unternehmen war 50 Jahre alt und hatte sich Geldspenden für eine Kita gewünscht. Geplant sei, von dem Geld ein „Federwipptier“ in Fom eines Frosches zu kaufen.

Traditionell spielt das Heeresmusikkorps Neunbrandenburg am 19.07.2014 in einem Benefizkonzert für den Erhalt der Marienkirche Wriezen. Das Konzert wird vom Wriezener Gewebeverein organisiert. Dank Spenden und Förderer konnte im vergangenen Jahr ein Dach auf der Apsis der Marienkirche errichtet werden. In diesem Jahr wurde ein Mauerbogen zur Stabilisierung eingezogen. Benefizkonzert für die Marienkirche in Wriezen bringt 3570,-€ ein.

August 2014

Wie schon in den vergangenen zehn Jahren findet wieder unter der Leitung von Steven Kopp Rock am Park in Wriezen auf der Freilichtbühne statt.

Der Landwirt Jörg Lilienkamp aus Schulzendorf kritisiert den GEDO. Der GEDO beräumt die Gräben, bevor die Felder abgeerntet sind und es entsteht dadurch ein erheblicher Schaden, ein Verlust von mehreren Hundert Euro. Der Geschäftsführer des GEDO begründet, die Gräben müssen vom Kraut befreit werden, dies ginge nicht erst nach der Ernte.

Karin‘s Schlemmerstübchen zieht um. Seit Freitag bietet Karin Rätz Frühstück und Mittagessen in den neu sanierten Räumen neben Aldi und WBH. Auch Familienfeiern oder Firmenfeiern sind in ihren Räumen möglich.

Am 16. August 2014 feiert die Frankenfelder Freiwillige Feuerwehr ihr 80 – jähriges Jubiläum.

Aus einigen Ortsteilen nahmen die Löschzüge an Spaßwettbewerben teil. Beim Jubiläum wurden auch Ehrungen und Beförderungen der Kameraden vorgenommen.

Vor dem Vereinshaus in Altwriezen hängt ein weißer Briefkasten, genannt „Bürgerkasten“. Ortsvorsteher Peter Sperr hatte diese Idee, in den Kasten sollen Bürger des OT Altwriezen/Beauregardt Zettel einwerfen, auf denen sie ihre Nöte, Sorgen oder Hinweise für die Zukunft des Ortsteiles schreiben können. An jeden 1. Mittwoch im Monat möchte der neue Ortsvorsteher auch zu einer Bürgersprechstunde einladen.

„Heimat ist da, wo man sich wohlfühlt“ Im Johanniter-Gymnasium findet eine Wanderausstellung statt, Gast ist der Protagonist Victor Baselly aus Peru, der im Oderbruch ein Zuhause gefunden hat. 15 Protagonisten stellen ihre Stücke in der Wanderausstellung aus.

Das Wildgehege wird 25 Jahre alt, Falkner Marco Loerke bietet Greifvogelvorführung an, er tritt das erste Mal im Wildgehege auf. Anlässlich des Jubiläums werden die fleißigsten Sammler von Kastanien, Nüssen und Eicheln geehrt. Statt Eintritt, bittet der Verein um eine Spende, um die Wasserversorgung der Tiere zu verbessern.

Elterninitiative reicht Petition in Sachen Kinderarzt ein. Wir kämpfen für einen neuen Kinderarzt, da die Praxis der 72- jährigen Kinderärztin aus Altersgründen geschlossen wurde, so die 12 Mütter, die zur Stadtverordnetenversammlung gekommen sind. Sie wollen ihr Anliegen den Stadtverordneten vortragen.

Stadt Wriezen verabschiedet in der Stadtverordnetenversammlung den Stadtverordneten Dr. Peter Hanke, die Ortsvorsteher Hans Ulrich Kropp, Peter Fuhge und Rudi Casper.

Neu in Wriezen ist das Festival „The Village“. Es gibt Leuten aus der Region die Möglichkeit sich hier zu präsentieren und mit anderen Bands in Kontakt zu treten. Die Veranstalter sind sich einig, dieses Fest auch im nächsten Jahr durhzuführen.

Die Wriezener Stadtverordneten haben beschlossen, 50.000,-€ für die Beschaffung von Einsatzfahrzeugen für die Löschgruppen Haselberg und Altwriezen/Beauregard herzustellen. Die Beschaffung eines Einsatzfahrzeuges für die Löschgruppe Frankenfelde war bereits im Haushalt 2014 eingeplant.

Am 30. August lockte der Kaisermarkt in Wriezen wieder zahlreiche Besucher in die Wilhelmstraße.

550 gelbe kleine Plasteenten starteten beim 5. Entenrennen am Hafen. 300,-€ ist der 1. Pries, der 2. und 3. Preis ist jeweils ein Smartphone. Alle übrigen Enten werden im nächsten Jahr wieder beim Entenrennen eingesetzt.

Haselberg bereitet sich am letzten Augustwochenende auf das 30. Erntefest vor.

September 2014

Schüler des 12. Jahrgangs am Evangelischen Johanniter – Gymnasiums Wriezen haben erfolgreich an einem Kreativwettbewerb der Telefonseelsorge Berlin teilgenommen.Die Jugendlichen erhielten neben Urkunden auch ein Preisgeld für die Abiballkasse. Hintergrund ist die Tatsache, dass jährlich allein in Deutschland über 1000 Jugendliche Selbstmord begehen - Zahl die unbedingt gesenkt werden muss, erklärt Schulleiter Michael Tiedje.

Vorläufige Ergebnisse der Landtagswahl in Wriezen: Wahlberechtigte Stimmen gesamt 6363, abgegebene Stimmen 2350, gültige Stimmen 2305

SPD 40,3 %, Die Linke 15,4 %, CDU 20,6 %, FDP 4,4 %, Grüne/B90 2,3 %, NDPD 3,2 %, BVB/Fr. Wähler 1,0 %, REP 0,6 %, DKB 0,1 %, AfD 11,3 %, Piraten 1,3 %

Der Hauptausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen die Stellen des christlichen Vereins CVJM aufzustocken. Es geht dabei um Stellen für die Schularbeit und die mobile Jugendarbeit mit dem blauen Bus. Der genaue Betrag wird in den Haushalt 2015 eingestellt.

Wriezener gewinnt bei Landesverbandsmeisterschaft der Gebrauchshunde. Günter Hytra wird an der Deutschen Meisterschaft für Gebrauchshunde teilnehmen.

Erstmals ist beim Färberfest in Lüdersdorf gelungen, Wolle blau zu färben. Stefanie Zins hat vier Jahre Färberfeste privat auf ihrem Grundstück durchgeführt, jetzt erklärt sie privat wäre dies nicht mehr möglich.

130 Wriezener Schüler der Allende Grundschule proben eine Woche Zirkusnummern im Zirkus Flip Flop bei besetzten Zuschauerrängen in Wriezen auf dem Beachvolleballplatz.

Der Landtagsabgeordnete Michael Jungclaus (Die Grünen) war zu Besuch in der JVA Wriezen. Dabei ging es Jungclaus vor allem um die vorbereitenden Maßnahmen vor der Haftentlassung.

Am 20. September feiert die Kita „Marie Juchacz“ ein großes Fest, anlässlich des Weltkindertages und der Namensverleihung Marie Juchacz vor 15 Jahren. Ebenso gefeiert wird der Abschluss der Sanierungsarbeiten im Hort.

Die Kita „Freundschaft“ kann sich über einen Scheck in Höhe von 750,-€ freuen, gespendet vom Unternehmen Osters&Voß aus Altranft. Die Kita will von dem Geld für zwei Gruppen Kuschelecken anschaffen, in die sich Kinder zurückziehen können. Als Dankeschön führten die Kinder für die Vertreter des Unternehmens ein kleines Kulturprogramm vor.

Am 22.09.2014 trafen sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren zum Ausscheid zum Stadtpokal in Rathsdorf. Bei den Erwachsenen waren beim Löschangriff die Rathsdorfer Männer 1, bei dem Löschangriff der Frauen waren die Frankenfelder Frauen 1.

Bei der Hindernisbahn der Jugendlichen war Frankenfelde 1. und bei Löschangriff der Jugendlichen belegten die Frankenfelder Jugendlichen den 1. Platz.

Oktober 2014

Ein Wriezener Hundeplatz wird neu belebt. Heinz Bielecke war in Norddeutschland Hundetrainer und wohnt seit zwei Jahren im Oderbruch. Die Tierärztin Karla Stumpe konnte ihn als Hundetrainer in Wriezen gewinnen. Hinter der Tierarztpraxis Stumpe war eine Fläche, die früher als Hundesportplatz genutzt wurde. Jetzt wird die Fläche wieder belebt und interessierte Hundebesitzer können bei Heinz Bielecke dort Hundetraining durchführen. Das Hundetraining soll über den Sportverein TKC laufen, Nichtmitglieder zahlen einen kleinen Beitrag.

Seit August 2014 gibt es im Johanniter – Gymnasium und in der Allende Schule Bläserklassen. Gefördert werden die Bläserklassen in Wriezen im Rahmen des Programms „Kultur macht stark- Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Bei der Vergabe wurde versucht, auf die Begabungen der Schüler einzugehen. Zwischen den beiden Bläserklassen ist eine Kooperation angedacht. Zu Beginn des Schuljahres konnten die Schüler Instrumente ausprobieren und dann drei Wünsche angeben.

Schüler der 7. Klassen organisieren in der Grund- und Oberschule „Salvador Allende“ den diesjährigen Eltern – Lehrerball. Durch die Schülerfirma „Krümelkeks“ wurde das Büffet gezaubert. Die Siebtklässler haben sich gut vorbereitet, so wurden durch sie auch Sketche aufgeführt. Die Schulleiterin Sybille Fuhge schätzt ein, dass ca 150 Gäste zum Eltern – Lehrerball gekommen sind.

22 Mitglieder des Schützenvereins Wriezen haben sich am Vogelschießen beteiligt, berichtet der Kommandant Norbert Käpernick der Schützengilde Wriezen 1585. Der diesjährige Schützenkönig wird Peter Gülisch, er löst die amtierende Schützenkönigin Mareen Woike ab.

Stephanie Kurpisch aus Wriezen ist bei der Castingshow „The Voice of Germany“ von Sat 1 und Pro 7 eien Runde weitergekommen. Auch in den nächsten Runden möchte sie mit deutschsprachiger Musik überzeugen. Bekannt ist die 26 – Jährige von Auftritten bei Festen, als Mitglied des Harnekop – Sternebecker Carneval Clubs und durch ihre Band „The Rocket Belt Monkeys“.

Das alte Magazingebäude in der Innenstadt Wriezens ist eingerüstet, ein privater Investor möchte den ehemaligen alten Speicher sanieren und im Rahmen der Städtebauförderung modernisieren.

Der CVJM ruft wieder auf, Spenden für Päckchen oder Päckchen für Weihnachten abzugeben. Bis 15. November können die Päckchen im CVJM abgegeben werden. Geplant ist, mit diesen Päckchen hilfsbedürftigen Kindern eine Freude zu machen.

In regelmäßigen Abständen wird in Wriezen über die Belebung der Wilhelmstraße diskutiert.

Im Gosult – Ausschuss gab es mehrere Vorschläge, die aber mit den Eigentümern und Nutzern der Gebäude in der Wilhelmstraße beraten werden müssten.

Die Beratungen der beiden Wriezener Kita – Träger und der Stadt Wriezen über eine neue Kita Satzung sind abgeschlossen. Gemeinsam sei ein Entwurf erarbeitet worden, dem die Vertreter des Deutschen Roten Kreuzes und der Arbeiterwohlfahrt zugestimmt haben. Mit der neuen Satzung werden die Bemessungsgrundlagen der Wriezener Kits vereinheitlicht. Dazu muss aber die Beitragstabelle von 2001 noch überarbeitet werden.

Die Stiftung Oderbruch plant, für das Jahr 2015 einen Kalender unter dem Motto „Kinderträume“ herauszubringen. So lautet auch der Name des Fonds der Stiftung. Für diese Vorhaben werden Kinderzeichnungen zum Thema „Träume“ gesucht. Die Zeichnungen können bis 10.11.2014 abgegeben werden. Mit dem Erlös aus dem Verkauf der Kalender soll der Fonds aufgestockt werden.

Axel Pötsch, der neue Besitzer des Bahnhofes Wriezen und der Bürgermeister Uwe Siebert haben sich zum Gespräch getroffen. Geplant ist die Einrichtung einer Tourist Information im Bahnhofsgebäude, ein Vertragsentwurf liege jedoch noch nicht vor.

Die Brandenburgische Provinzial – Genossenschaft des Johanniterordens hat die Gründung einer freien Grundschule beantragt. Den Ausschlag habe das Interesse zahlreicher Eltern gegeben. Die ein bis zweizügige Grundschule soll im Sommer 2015 starten. Wie das Gymnasium soll auch die Grundschule konfessionell ausgerichtet ein.

Vor 40 Jahren haben Ehrenamtliche aus Frankenfelde einen Lebensmittelmarkt errichtet. Heute ist das Gebäude ein Vereinshaus für die Dorfbewohner, welches aber saniert werden müsste.

Coerver – Coaching kommt in den Herbstferien nach Wriezen. In den Ferien veranstaltet der FSV BW Wriezen ein Fußball – Camp im Stadion am Bockberg. Das Camp ist offen für Anfänger und Fortgeschrittene im Alter von 6 bis 12 Jahren. Die Teilnehmerzahl ist auf 36 Kinder begrenzt.

Stadtverordnete und Bürger üben Kritik am Zustand der alten Molkerei in Wriezen. Die gesamte Fläche entwickelt sich zur Müllkippe und der alte Schornstein stellt auch eine Gefahr dar. Dieses Objekt liegt in der Verantwortung des Landkreises, die Stadtverwaltung habe die Hinweise schon schriftlich an den Landkreis weitergeleitet.

Große helle Räume, mehr Platz zum Spielen und ein abgetrenntes Hausaufgabenzimmer. Die Kinder und Erzieher sind in das sanierte Gebäude des Horts der AWO Kita eingezogen. Insgesamt sind 406 000 Euro in die Bauarbeiten geflossen, die Hälfte stamme aus Fördermitteln.

50 Jahre wird die Märkische Ingenieur Bau GmbH (mib) in diesem Jahr, eine der wenigen Unternehmen in dieser Region, die die Wende überlebt haben. Mit 270 Mitarbeitern arbeitet die Firma mit eigenen Angestellten. Die mib hat einen Stamm, der in der Firma groß geworden ist.

Inzwischen ist die mib ein komplexer Baudienstleister und bietet Leistungen von der Planung über die Bauausführung bis zur Immobilienverwaltung. Der Jahresumsatz beträgt etwa 70 Millionen Euro. Seit 2000 gibt es eine mib Stiftung, die Firma ist jetzt unabhängig.

Ca 40 x im Jahr landet der Hubschrauber am Krankenhaus Wriezen, jetzt soll ein ordentlicher Landeplatz mit Beleuchtung gebaut werden. Genehmigt werden muss der Hubschrauber Sonderlandeplatz von der gemeinsamen Oberen Luftfahrtbehörde Berlin – Brandenburg.

Frankenfelde feiert 80. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr, der Wehrführer bedankt sich bei allen Sponsoren und Einwohnern für die Unterstützung. Die Landfrauen haben sie auch mit der Kaffeetafel und Kuchen unterstützt.

November 2014

Pfarrer Christian Moritz erzählt Schülern des Johanniter - Gymnasiums am Denkmal der Wriezener Synagoge von den Ereignissen am 09. November 1938 und schlägt eine Brücke zur heutigen Zeit.

Der 09. November ist gleichzeitig der Jahrestag des Falles der Berliner Mauer. Gleichzeitig erinnert der Pfarrer daran, dass auch heute noch Menschen verfolgt werden - wie etwa in Syrien.

Zum ersten Mal plant die Stadt einen Doppelhaushalt, für 2015 und 2016.Der Ergebnishaushalt der Stadt ist ausgeglichen, für Investitionen stehen 550 000,-€ zur Verfügung. Auf einer Prioritätenliste stehen die Maßnahmen, die die Abgeordneten schon im vergangenen Jahr zusammengetragen haben. In den Fraktionssitzungen wird nun über die wichtigsten Projekte beraten. Bei konkreten Nachfragen werde die Verwaltung die Einzelheiten erläutern.

Der Wriezener Friseur Daniel Schwefel ist als neues Mitglied in den Kreis der Intercoiffure, einer Elitevereinigung für Friseure aufgenommen. Im Rahmen des Deutschlandkongresses in Mainz ist Daniel Schwefel in feierlichen Rahmen ausgezeichnet worden. Mit seinem Salon ist Daniel Schwefel seit 20 Jahren selbständig und beschäftigt 12 Mitarbeiter. Daniel Schwefel bemerkt, gemeinsam kämpft die Vereinigung für eine angemessene Vergütung und für ein besseres Image der Friseurbranche in der Öffentlichkeit. Dafür wird zum Beispiel in die Weiterbildung der Mitarbeiter investiert, im Sinne der Kunden. Der Salon von Daniel Schwefel darf jetzt den fünfzackigen Stern als Auszeichnung für hervorragende Qualität tragen.

Kinder der Kitas „Marie Juchacz“ und der „Freundschaft“ basteln im Rathaus Wriezen mit Mitarbeitern der Verwaltung Weihnachtsschmuck für die Rathausfenster und den kommenden Weihnachtsmarkt. Letztendlich profitieren alle Besucher des Wriezener Rathauses von dem Engagement der großen und kleinen Bastler.

Die Stadt veranstaltet einen Workshop zur Entwicklung der Wriezener Kernstadt, es wird geprüft

, Fördermittel aus dem Bund- Länder Topf zu beantragen.

Die Stadt Wriezen wird in das Programm „Soziale Stadt“ aufgenommen. Dafür muss die Stadt ein „Integriertes Entwicklungskonzept“ aufstellen.

Schulzendorfer können von nun an um ihren Dorfteich spazieren. In ehrenamtlicher Arbeit haben Einwohner des Wriezener Ortsteiles gemeinsam geackert, Bäume weggenommen, den Weg begradigt und zum Schluss befestigt. Die Erdbaufirma Torsten Kindler hat Erdbauarbeiten übernommen. Material und Werkzeug wurde aus dem städtischen Haushalt finanziert. Was noch fehle sind überdachte Sitzgelegenheiten auf der gegenüberliegenden Seite des Teiches. Doch darum wollen sich die Schulzendorfer noch kümmern.

Traditionell findet beim CVJM die „Live Night“ - Vielfalt tut gut statt. Gefördert durch den Lokalen Aktionsplan Märkisch Oderland mit dem Bundesprogramm „Toleranz fördern – Kompetenz stärken, haben junge Musiker aus unterschiedlichen Stilrichtungen hier die Möglichkeit, ihr Können zu präsentieren.

In Haselberg geht es besinnlich zu, da es in der Brennerei dieses Jahr keinen Weihnachtsmarkt gibt, lädt Familie Bernd Schmidt auf seinem Grundstück zu einem Adventsmarkt ein. Zu essen gibt es Wildgulasch, die Haselberger haben Kuchen gebacken. Fünf Händler haben sich angemeldet, mit Strickwaren, Holzschnitzereien, Bastelarbeiten und Weihnachtsgestecke. Imker bieten Honig an und Kinder können sich auf Schafe im Streichelzoo freuen.

Wriezener Elterninitiative will weiter kämpfen um nach Wriezen einen weiteren Kinderarzt zu holen.

Die Abgeordneten diskutierten, aber ohne sichtbaren Erfolg. Ein Kinderarzt der nach Wriezen kommen wollte, hat wieder abgesagt.

Seit 2013 gibt es die Wriezener Wölfe, so bezeichnet sich eine gegründete Pfadfindergruppe. Sie treffen sich jeden 2. Montag in der Marienkirche, offen für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren.

Seit Jahren gibt es Probleme mit Parkflächen in der Freienwalder Straße. Da der Grünstreifen zur Kreisstraße gehört, muss der Landkreis an der Umgestaltung der Parkflächen beteiligt werden. Jetzt werden im Bauausschuss Varianten beraten. Ein sachkundiger Einwohner schlug vor, bei der Planung an Sitzbänke entlang der Freienwalder Straße zu denken, da viele ältere Leute spazieren gehen oder mit dem Rollator unterwegs sind.

Dezember 2014

Das Krankenhaus Wriezen war von vier externen Gutachtern unter die Lupe genommen. Die Re-Zertifizierung wurde von einer durch die KTQ zugelassenen Zertifizierungsstelle durchgeführt. Überprüft wurden die Patienten- und Mitarbeiterorientierung, die Sicherheit und Hygiene, Kommunikations- und Informationswesen, die Führung und das Qualitätsmanagement.

Das Krankenhaus hat 77 % erzielt und sich damit um 10 % gegenüber dem Vorjahr verbessert.

Die Bläserklasse der Allende Schule besteht erst drei Monate und hat jetzt ihr erstes Konzert gegeben. An der Allende Schule haben sich 25 Schüler aus den vierten Klassen für den Musikunterricht begeistert. Aus dem Johanniter-Gymnasium haben sich 15 Schüler aus der siebten und achten Klasse angemeldet.

Wriezens Eckhaus in der Wilhelmstraße sollte mit 80.000,-€ aus der Städtebauförderung saniert werden. Die Pläne des Investors werden im Hauptausschuss und Bauausschuss kritisch beraten.

Traditionell verkauft das Wildgehege Wriezen wieder Jahreskalender für 2015, der Erlös wird in die weitere Erhaltung der Anlage investiert.

Beim Weihnachtsmarkt bietet die Oderbruch-Stiftung Kinder- Jahreskalender an. Kinder konnten sich an Malwettbewerben beteiligen, die besten Bilder wurden ausgewählt und in den Kalender veröffentlicht. Der Erlös kommt dem Fonds „Kinderträume“ zugute.

Im Rahmen der Haushaltsdebatte haben Mitglieder des Bauausschusses über die Einführung von Hundetoiletten diskutiert. Es gab dazu unterschiedliche Meinungen. Der Bauamtsleiter schlug vor, an einer Stelle in der Stadt mal einen Tütenspender mit Mülleimer aufzustellen, zur Probe.

Kinder und Erzieher der Kita „Freundschaft“ haben zusammen das Musical „Die Eisprinzessin“ einstudiert, welches sie vor Eltern und Großeltern aufführen möchten. Die Leiterin war der Meinung mal etwas anderes auszuprobieren, nicht nur immer Weihnachtslieder zu singen.

Im Deutschunterricht des Johanniter – Gymnasiums dreht sich alles ums Thema Asyl. Eine Schülerin organisierte deshalb in Neuhardenberg einen Besuch in der Flüchtlingsunterkunft. 108 Menschen zwölf verschiedener Nationalitäten leben derzeit in dieser Unterkunft. Die Verständigung ist schwierig, auf Arzttermine muss lange gewartet werden. Im Unterricht beschäftigen sich die Schüler gerade mit Migration und deutschen Literaten im Exil.

Alljährlicher Höhepunkt bei den Weihnachtsfeiern im Seniorentreff/Plauderstübchen ist der Auftritt des Mandolinenorchesters Bad Freienwalde. Die Leiterin des Seniorentreffs nutzte die Gunst der Stunde und trug die Wünsche der Senioren vor. So müssten die Sanitäranlagen dringend erneuert werden.

Der Bürgermeister Uwe Siebert wird 60 Jahre und empfängt im Humpensaal seine vielen Gäste, darunter auch Kinder der Schulen und Kita Einrichtungen.

Botschafter a.D. Immo Stabreit spricht im Johanniter – Gymnasium über seine Tätigkeit als Diplomat im Auswärtigen Amt. Er war Vertreter Deutschlands in Russland, den USA und Frankreich. Er legt den Abiturienten Nahe, lesen sie immer Zeitung, dies sei wichtig für die eigene Entwicklung.

Schwäne waren am Schulzendorfer Dorfteich schon immer eine Attraktion für die Spaziergänger. Jetzt musste die Schulzendorfer Freiwillige Feuerwehr zwei Schwäne vom Eis retten. Leider ist trotz tierärztlicher Behandlung ein Schwan verstorben.

Der gewaltsame Tod des ehemaligen Amtsdirektors Barnim Oderbruch Frank Ehling in Kabul erschüttert die Menschen. Bei einem Selbstmordattentat wurde der 54 – jährige in Afghanistan getötet. Er war dort als Entwicklungshelfer tätig.

Die Wriezener Eisbären treffen sich traditionell am 1. Januar um 11.00Uhr zum Neujahrsbaden im Waldbad.

Nachdem der Weihnachtsbraten gegessen war, ging es zum Weihnachtsspaziergang durchs Wildgehege. Auch das Regionalfernsehen war beim Spaziergang durch das Wildgehege dabei.

Auch der Mindestlohn macht sich in Wriezen bemerkbar, der Preis von Kita- und Schulessen steigt.

Die Stadtverordneten einigten sich auf die Variante, die Mehrkosten 50/50 aufzuteilen, um die Eltern nicht zu stark zu belasten. Auch ein Wechsel der Anbieter wurde ausgeschlossen.

Die Oderbruch Stiftung zeigt wieder neue Bilder. In der Galerie der Stiftung in der Großen Kirch-Straße zeigen Schüler vom Johanniter – Gymnasium Bilder aus den Klassen 2 – 12.

Schülerinnen des Johanniter – Gymnasiums informieren gemeinsam mit Mitarbeitern des Jüdischen Museums ihre Mitschüler über die alte Synagoge, über Stolpersteine und den jüdischen Friedhof.

Nele Neß spielt Fußball bei Union Berlin, ist in der Landesauswahl und war bei der Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes dabei. Ihr Ziel ist es, in die U 15 Nationalmannschaft zu kommen. Auch beruflich möchte sie mit Sport zu tun haben, gern auch mit Kindern. Oder sie wird Sportreporterin.

Kleine Bands, die noch in den Kinderschuhen stecken, sollten einmal die Möglichkeit bekommen, auf einer richtigen Bühne zu stehen. Das Konzept des CVJM sieht vor, dass die Jugendlichen sich selbst ausprobieren und Verantwortung übernehmen. Bei der „Live Night“ im CVJM Jugendhaus Wriezen sammeln junge Musiker ihre erste Bühnenerfahrung.

In der JVA werden täglich ca 11 Essen pro Mahlzeit für Angestellte gekocht, Häftlinge können sich durch Mitarbeit ein kleines Zubrot verdienen. Drei Köche stellen mit inhaftierten Jugendlichen das Essen für Mitarbeiter der JVA und ihre Insassen her.

Ein Amtsblatt von 1838 hat der Stadtverordnete Peter Speer dem Schulleiter des Johanniter – Gymnasiums Herrn Michael Tiedje überreicht. Das „Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin“ ist ihm bei Abrissarbeiten eines Bauerngrundstückes in Mädewitz in die Hände gefallen.

Claudia Barth – Trabitsch hat sich als mobile Friseurin gemeldet und eröffnet in Wriezen einen eigenen Salon.